Connect with us

KonzertReview

REVIEW | 25.11.20177 – Casper – Hannover

NEWS

REVIEW | 25.11.20177 – Casper – Hannover

Zum Tourabschluss gab es noch einmal einen fetten Abriss: Casper feiert mit 5.000 begeisterten Fans in der ausverkauften SwissLife Hall eine dicke Party.

„Alles ist erleuchtet“ – passender konnte der Abend in Hannover nicht starten. Grelles Licht und auf einmal ist er da: Casper steht unter dem Jubel der Fans auf der Bühne und legt los, als gäbe es kein Morgen mehr. Das Publikum, egal ob jung oder alt, nimmt die Einladung an und feiert den 35-jährigen. Es gibt einen Querschnitt durch seine drei bisher erschienen Alben und so fehlt keiner seiner Hits.

Emotionale Texte, die den Nerv der 5.000 Fans treffen, die Zeile für Zeile der Hits wie „Im Ascheregen“ oder „Hinterland“ lauthals mitsingen.

„Abriss, durchdrehen, Hannover!“, fordert Casper seine Fans auf und sie tun es. Benjamin Griffey, wie Casper mit bürgerlichem Namen heisst, nimmt seine Fans von der ersten bis zur letzten Minute mit und flitzt auf der Bühne auf und ab, springt, tanzt, gestikuliert wild mit den Armen und gibt alles.

Im Hintergrund sorgt seine starke Band, mit zwei Gitarren, Bass, Keyboards, Schlagzeug, dafür, dass Casper musikalisch perfekt in Szene gesetzt wird. „Ich will Euch springen sehen“, fordert er seine Fans auf und sie befolgen diese Aufforderung bis in die letzten Reihen und auf den Tribünen. „Hannover, nach drei Songs ist hier schon mehr los als in anderen Städten während des gesamten Konzerts. Ich könnte mir nichts besseres vorstellen als mit Euch“, würdigt Casper die Party in der Halle anerkennend.

Knapp zwei Stunden dauert das Spektakel, bevor er seinen Fans zu seinem Hit „Keine Angst“ noch einen Tipp mit auf den Weg in den kalten Novemberabend gibt: „Seid auch zu Arschlöchern nett, wer weiss was aus denen wird“, ruft er in die Halle und wird dafür lauthals bejubelt.



Click to comment

More in NEWS

Facebook

To Top